Home | Drucken | Kontakt
Logo
Anzeiger vom Rottal
Grindel 37
6017 Ruswil
041 495 19 19
redaktion@rottaler.ch

«Präsidentin über 450 Frauen»

Auch das gehört zur Arbeit als Vereinspräsidentin: Monika Bösch am heimischen Computer, wo sie unter anderem Sitzungen vorbereitet. Foto Monika Burger-Schwarzentruber

 

Kaum ein anderer Verein in Buttisholz hat wohl mehr Mitglieder als die Frauengemeinschaft. Monika Bösch steht den rund 450 Frauen als Präsidentin vor. Ohne Freiwilligenarbeit, so ist die 43-Jährige überzeugt, würde unsere Gesellschaft nicht funktionieren.

Monika Burger-Schwarzentruber

Beinahe in jedem Ort gibt es sie seit Jahrzehnten. Landesweit organisiert sind sie durch den Schweizerischen Katholischen Frauenbund. Alleine im Kanton Luzern verzeichnet man zirka 30000 Mitglieder in rund 90 Ortsvereinen. Auch in Buttisholz organisieren sich die Frauen in der Frauengemeinschaft (FG). «Frisch nach Buttisholz gezogen, trat ich dem Verein 1994 bei. Im Jahr 2003 wurde ich in den Vorstand gewählt und nach einem Jahr übernahm ich zusammen mit Renate Brun das Co-Präsidium. Seit 2008 leite ich die Frauengemeinschaft alleine», zählt Monika Bösch auf. Ihre Aufgaben sind die einer jeden Vereinspräsidentin: das Koordinieren und Leiten der Sitzungen und der Generalversammlung, die Betreuung der angegliederten Gruppen sowie das Repräsentieren des Vereins gegenüber anderen Vereinen, der Kirche und der Öffentlichkeit. Unter ihrer Führung hat sich der Verein in den vergangenen Jahren restrukturiert. «Ja, wir haben Abläufe vereinfacht und die Strukturen etwas erneuert. Wobei dies ja in jedem Verein ein dauernder Prozess sein sollte», erklärt die vierfache Mutter. Die FG Buttisholz engagiert sich für alle Frauen. Organisiert werden vom 9-köpfigen Vorstand verschiedene Anlässe von Frauen für Frauen von der Maiandacht bis hin zum Filmabend. «Im Mittelpunkt steht bei uns das «Frau sein» und auch das «Familie sein»», erklärt die gelernte Büromaschinenverkäuferin. Der Elterntreff setzt sich als Untergruppe besonders für Familien ein und Unterstüzt die FG sehr.

Anschluss ans Dorf
«Ich bin in keinem anderen Verein, darum war es für mich eine gute Gelegenheit durch die Vorstandsarbeit Anschluss ans Dorf zu erhalten.», erläutert Monika Bösch. Sie lebt und arbeitet mit ihrer Familie etwas ausserhalb von Buttisholz auf dem Sonnhof. «Man lernt als Vereinspräsidentin immer wieder inte­ressante Menschen kennen, gerade in der Osterzeit, wenn wir jeweils viele Senioren besuchen», ergänzt die bodenständige Mutter mit viel Humor. Auch, dass man als Laie Maiandachten oder Weltgebetstage mitgestalten dürfe oder die eigenen Ideen im jährlichen Vereins­ausflug verwirklichen könne, fasziniere sie. «Man ist doch froh, wenn sich andere dafür einsetzen, dass die eigenen Kinder das Fussballtraining besuchen oder dem Blauring beitreten können. Jeder hat also eine gewisse Verantwortung gegenüber der Gesellschaft. Man soll sich da einsetzen, wo die eigenen Fähigkeiten sind und ich kann nun mal nicht Fussball spielen», schmunzelt sie. Wertvoll sei für sie immer das Treffen unter Gleichgesinnten. Bereits zum zweiten Mal organisiert die FG Buttisholz die Kantonale Präsidentinnenkonferenz des Katholischen Frauenbundes, welche in Kürze stattfindet. Man könne bei diesem Treffen immer viel Kraft und Elan für die Arbeit durchs Jahr tanken. «Wir sind ein gutes Team im Vorstand und haben es gut untereinander. Leider haben wir im Moment Mühe neue Frauen für die Vorstandarbeit zu begeistern, gegenwärtig sind wir wieder aktiv auf der Suche», schildert die Präsidentin.

Herzliches Feedback
Monika Bösch freut sich jeweils sehr, wenn sie ein herzliches Feedback bei einem Seniorenbesuch entgegennehmen, ein Dankeskärtchen für den Besuch bei einem Neugeborenen erhalten oder die freudigen Gesichter der Mitglieder beim Ausflug sehen darf. Auch ein gelungener Anlass sei wieder ein Motivationsschub. Schwierig sei es, wenn Anlässe, welche im Vorfeld zwar gerühmt wurden und viel Vorbereitung mit sich brächten, nur sehr wenig Publikum anlockten. «Doch ich will nicht jammern. Wir machen unser Programm für jene, die kommen», meint sie und hofft, dass die FG mit dem Programm fürs kommende Jahr wieder viele Frauen und Familien anspricht.

Anzeiger vom Rottal, Grindel 37, 6017 Ruswil, 041 495 19 19, redaktion@rottaler.ch
Created by C.I.S. AG