Home | Drucken | Kontakt
Logo
Anzeiger vom Rottal
Grindel 37
6017 Ruswil
041 495 19 19
redaktion@rottaler.ch

«Ich schaue lieber vorwärts»

Hans Helfenstein an seinem Lieblingsplatz an der Maltersstrasse 1 in Hellbühl. Foto Gertrud Kaufmann-Meyer

 

Abgeschlossen mit dem erfolg­-reichen Berufsleben startete Hans Helfenstein vor drei Jahren sein Leben als Pensionär. Gelassen und mit sich rundum zufrieden setzt er sich seither aktiv im Seniorentreff ein.

Gertrud Kaufmann-Meyer

Er wollte nichts dem Zufall überlassen. Als gelernter Modellschlosser war Hans Helfenstein sich gewohnt, sei es mit Weiterbildung oder einem Stellenwechsel, sich in der Berufswelt immer wieder neu anzupassen um sich zu behaupten. So war es für ihn selbstverständlich, sich bewusst auf den neuen Lebensabschnitt als Pensionär vorzubereiten. «Ich wollte auf keinen Fall in ein Loch fallen. So meldete ich mich sogleich für einen Job um sonntags Zeitungen auszutragen,» erzählt der gebürtige Hellbühler. Im Dorf kein Unbekannter, so dauerte es nicht lange, da wurde er als Kassier in den Vorstand des Seniorentreffs gewählt. Seitdem engagiert sich Hans Helfenstein begeistert im Treff. Alljährlich stellt der Vorstand ein spannendes Programm mit verschiedenen Anlässen für die ältere Generation zusammen. Nebst Wallfahrt, Adventsfeier, Seniorenfasnacht und Seniorenausflug werden an der GV Ideen für weitere Anlässe befragt, um so den Bedürfnissen der Seniorinnen und Senioren möglichst gerecht zu werden. Bei den meisten beliebt ist Jassen oder andere Gemeinschaftsspiele. Minigolf, eine Besichtigung oder einen Vortrag über ein interessantes Thema gehören auch ins Jahresprogramm. Als vor drei Monaten der langjährige Präsident des Seniorentreffs Heinrich Thürig unerwartet verstarb, hinterliess dieser eine grosse Lücke, die es nun zu schliessen gilt. Hans Helfenstein, mit seiner Erfahrung als ehemaliger Präsident der Feldmusik, seinem Organisationstalent und seiner offenen kommunikativen Persönlichkeit, ist bestens geeignet die Präsidentenaufgabe zu übernehmen. «Ich freue mich, wenn ich zusammen mit anderen Ideen entwickeln und umsetzen kann, und somit den älteren Hellbühlern eine Möglichkeit bieten kann, wo sie mit gleichgesinnten Gemeinschaft haben können.» Die aktiven Seniorinnen und Senioren aus Hellbühl mit seiner weitläufigen Ortsstruktur, wissen dies zu schätzen, indem Sie die Anlässe mit Freude besuchen.


Keinen Stress nach 65
Obwohl Hans Helfenstein nebst Seni­orentreff noch viele andere Aufgaben wahrnimmt, kennt der 68-Jährige keinen Stress. Er zeigt auf seine Agenda und meint: «Es ist eine Frage der Organisation». Natürlich geniesst er die Freiheit, nicht mehr wie früher die Arbeitsstruktur einhalten zu müssen. Es macht ihm Spass, Zeit mit seinen fünf Enkelkindern zu verbringen, wenn sie bei ihm Ferien machen. Hinter seinem Haus hat sich der aktive Senior einen Traum erfüllt – eine kleine Ferienoase mit Swimmingpool. Auch seine Nachbarn lässt er daran teilhaben und freut sich mit ihnen ab und zu einen schönen Abend mit Grillwurst zu verbringen. Nach wie vor ist Hans Helfenstein sehr interessiert an der Entwicklung von Hellbühl. Nicht dass er sich politisch engagiert, lieber macht er auf seine kreative Art auf Dinge aufmerksam. Zum Beispiel mit einer trendigen aus Blachenstoff selbstgenähten und -bedruckten Einkaufstasche mit der Aufschrift: «i Dorflade dänk».
Obwohl auch Hans Helfenstein Schicksalsschläge hinnehmen musste, kann er heute sagen: «Ich schaue lieber vorwärts. Ich bin mit meinem Leben rundum zufrieden.»

Anzeiger vom Rottal, Grindel 37, 6017 Ruswil, 041 495 19 19, redaktion@rottaler.ch
Created by C.I.S. AG