Home | Drucken | Kontakt
Logo
Anzeiger vom Rottal
Grindel 37
6017 Ruswil
041 495 19 19
redaktion@rottaler.ch

Woche 1 vom Mittwoch, 31. Dezember 2008

Ruswil: Ein Leben für das Singen und Jodeln

Sie jodelt selber virtuos und sie bringt andern das Jodeln bei: Die Ruswilerin Margrith Mahler verabschiedet sich nach 30 Jahren vom Jodlerklub Heimelig. Beim Abschiedskonzert in der Ruswiler Pfarrkirche am letzten Sonntag war die Kirche randvoll gefüllt. – Foto: Margrith Mahler (Mitte) mit dem Ruswiler Jodlerklub Heimelig bei ihrem Abschiedskonzert in der Pfarrkirche.

Text und Foto Hannes Bucher

 

Mehr dazu in der gedruckten Ausgabe
vom Mittwoch, 31. Dezember 2008.

Ruswil: Auftritt mit neuem Logo

Pünktlich zum Jahresbeginn wird die Gemeinde Ruswil in der  Öffentlichkeit mit einem neuen Erscheinungsbild auftreten. – Grafik: Das neue Logo wird auf allen amtlichen Dokumenten, Briefpapieren und Umschlägen, Broschüren sowie weiteren Drucksachen Verwendung finden.

Text und Grafik zVg

 

Mehr dazu in der gedruckten Ausgabe
vom Mittwoch, 31. Dezember 2008.

Region: Jahresrückblick über das Geschehen in der Region

Der Jahresrückblick auf acht Seiten ist ein lockerer Querschnitt durch das vielseitige Leben im Einzugsgebiet des «Anzeiger vom Rottal». Somit erheben wir mit diesem Rückblick keineswegs Anspruch auf Vollständigkeit. – Foto: Mit einem Glanzresultat von 104 zu 11 Stimmen wählt der Kantonsrat den vom Regierungsrat vorgeschlagenen Markus Hodel (links aussen) zum neuen Staatsschreiber.

Text und Foto Erwin Ottiger

 

Mehr dazu in der gedruckten Ausgabe
vom Mittwoch, 31. Dezember 2008.

In eigener Sache: Neue Rubriken

Mit der aktuellen Ausgabe starten auch die zwei neuen Rubriken "Leckeres aus der Küche" und "Wussten Sie... dass". Möchten auch Sie an dieser Stelle ein selbstkreiertes oder nach ihrem Geschmack verändertes Rezept veröffentlichen? Dann senden Sie Ihr Werk per e-Mail an redaktion@rottaler.ch oder per Post an Anzeiger vom Rottal, Neuenkirchstrasse 14, 6017 Ruswil. Rezepte werden nur mit Beilage von Name, Wohnort und Foto des Kochbegeisterten veröffentlicht.

Text und Foto Monika Burger-Schwarzentruber

 

Mehr dazu in der gedruckten Ausgabe
vom Mittwoch, 31. Dezember 2008.

Woche 52 vom Mittwoch, 24. Dezember 2008

Werthenstein: Deutsche Gruppe signalisiert Interesse

Ein deutsches Familienunternehmen will die Stewo in Wolhusen, Gemeinde Werthenstein, übernehmen. Die Chancen stehen gut, dass anfangs Jahr die Produktion wieder aufgenommen werden kann. – Foto: Wird in den Produktionshallen der Stewo in Wolhusen schon bald wieder produziert wird?

Text PD / Foto Monika Burger-Schwarzentruber

 

Mehr dazu in der gedruckten Ausgabe
vom Mittwoch, 24. Dezember 2008.

Wolhusen: Neue ärztliche Notfallpraxis

Das Luzerner Kantonsspital Wolhusen eröffnet neu ab Anfang Januar 2009, in Kooperation mit den Hausärzten des Einzugsgebietes des Luzerner Kantonsspital Wolhusen eine Notfallpraxis. Notfall – was tun? Tagsüber telefonieren Sie immer zuerst Ihrem Hausarzt. Ist die Praxis des Hausarztes am Abend oder über das Wochenende geschlossen, melden Sie sich bei der Notfallpraxis unter Telefon 041 492 84 84 oder beim Ärztenotruf, Telefon 041 211 14 14 oder beim Sanitätsnotruf 144. Öffnungszeiten der hausärztlichen Notfallpraxis am Luzerner Kantonsspital in Wolhusen: Montag bis Freitag, 18 bis 23 Uhr; Samstag, 12 bis 23 Uhr; Sonntag und Feiertage, 9 bis 21 Uhr. – Foto: Die hausärztliche Notfallpraxis am Spital in Wolhusen (im 4. Stock) öffnet auf Anfang Januar.  

Text und Foto Michael Wyss

 

Mehr dazu in der gedruckten Ausgabe
vom Mittwoch, 24. Dezember 2008.
        

Ruswil: Eine Kirche voller gebastelter Schafe

Ist Ihnen aufgefallen, dass sich in der Pfarrkirche Ruswil seit Beginn der Adventszeit immer mehr Schafe tummeln? Zahlreiche Ruswiler haben für die spezielle Weihnachtsdekoration gebastelt. – Foto: Die Katechetin Silvia Buob (links) freut sich mit den beiden Bastlern Valerio und Noemi Stirnimann über die zahlreichen, individuellen Schäfchen, welche die Kirche Ruswil momentan bevölkern.

Text und Foto Monika Burger-Schwarzentruber

 

Mehr dazu in der gedruckten Ausgabe
vom Mittwoch, 24. Dezember 2008.
  

Woche 51 vom Donnerstag, 18. Dezember 2008

Buttisholz: Entlastungskanal verzögert sich

Die kantonalen Behörden haben dem Gemeinderat mitgeteilt, dass aufgrund der aktuellen
Finanzsituation im Wasserbau beim Bund und Kanton das Hochwasserprojekt Entlastungskanal nicht umgehend realisiert werden kann. Der Gemeinderat verlangt in seiner Mitteilung, dass Projekte, welche fertig geplant sind, endlich realisiert werden.

Text Reto Helfenstein

 

Mehr dazu in der gedruckten Ausgabe
vom Donnerstag, 18. Dezember 2008.

Ruswil / Kanton Luzern: «Es fehlt an den nötigen Finanzen»

Der Ruswiler André Wangeler wartet seit längerem auf einen betreuten Tagesplatz. Für ihn und rund 20 andere Menschen mit einer schweren Behinderung aus dem Kanton Luzern müssten dringend neue Plätze vom Kanton geschaffen werden, doch dafür fehlt das nötige Geld. – Foto: Edith Wangeler hofft auf einen betreuten Tagesplatz für ihren Sohn André. 

Text und Foto Monika Burger-Schwarzentruber

 

Mehr dazu in der gedruckten Ausgabe
vom Donnerstag, 18. Dezember 2008.

Ruswil: «Weil ich anderen helfen will»

Genau 170 Freiwillige folgten am Montagabend in Ruswil dem Aufruf zum Blutspenden. Der
Leitspruch «Spende Blut – Rette Leben» hat nichts von seiner Aktualität eingebüsst. – Foto: Ueli Heer (vorne) und Markus Odermatt haben sich zur Blutspende entschieden.

Text und Foto Monika Burger-Schwarzentruber

 

Mehr dazu in der gedruckten Ausgabe
vom Donnerstag, 18. Dezember 2008.

Hellbühl: Mit Freude am Singen auf Weihnachten eingestimmt

Unter der neuen musikalischen Leitung von Marc Dahinden bot der Männerchor Hellbühl dem Publikum in der vollbesetzten Kirche ein Adventskonzert der besonderen Art. Für ihren Auftritt als «singenden Weihnachtsbaum» erhielt der Chor und die Instrumentalisten viel Beifall vom begeisterten Publikum. – Foto: Gemeinsames Singen macht sichtlich Freude.

Text und Foto Erwin Ottiger  

 

Mehr dazu in der gedruckten Ausgabe
vom Donnerstag, 18. Dezember 2008.

Ruswil: Zwei neue Ehrenmitglieder beim Schwingklub

Der Schwingklub Rottal und Umgebung blickte an seiner Generalversammlung auf eine sehr
erfolgreiche Saison zurück. Armin Bucheli und Otto Portmann wurden zu neuen Ehrenmitgliedern ernannt.

Text und Foto Ramona Meyer-Stöckli

 

Mehr dazu in der gedruckten Ausgabe
vom Donnerstag, 18. Dezember 2008.

Woche 50 vom Donnerstag, 11. Dezember 2008

Wolhusen: Krise fordert regionales Arbeitsvermittlungszentrum (RAV)

Der Kanton Luzern hat sich per Anfang 2009 auf eine Arbeitslosenquote von 3 Prozent ausgerichtet. Schweizweit sind per 1. Dezember 2008 zirka 160000 arbeitslose Personen gemeldet. Ungefähr 6000 bis 6300 entfallen auf den Kanton Luzern. Die Zunahme der Arbeitslosenzahl, bedingt durch die weltweite Finanzkrise, hat auch Auswirkungen auf die verschiedenen RAV-Zentren. Im Fall Wolhusen heisst das, dass auf jeden der sieben RAV-Berater rund 110 Dossiers fallen. Tendenz eher steigend. - Foto: Rund 500 Personen (ohne das Stewo-Personal) sind beim RAV Wolhusen als arbeitslos gemeldet, welches für 28 Gemeinden die zuständige Anlaufstelle ist.

Text undFoto Michael Wyss

 

Mehr dazu in der gedruckten Ausgabe
vom Donnerstag, 11. Dezember 2008.

Ruswil: Geschwister Erni sorgen für Sensation

Ende November fanden im schwedischen Malmö die Ju-Jitsu Weltmeisterschaften statt. Das in Ruswil aufgewachsene Geschwisterpaar Alexandra (25) und Antonia (22) Erni sorgte dabei für eine Sensation. – Foto: Alexandra und Antonia Erni sind neue Ju-Jitsu Weltmeister im Duo System Damen.

Text Michael Wyss / Foto zVg

 

Mehr dazu in der gedruckten Ausgabe
vom Donnerstag, 11. Dezember 2008.
  

Hellbühl: «Menschen mit Musik Freude bereiten»

Der Männerchor Hellbühl hat einen neuen Chorleiter. Das kommende Adventskonzert am nächsten Sonntag wird der erste Auftritt unter der Leitung von Dirigent Marc Dahinden werden. Dahinden hatte auf nationaler und auch internationaler Ebene die Möglichkeit, eine beachtliche musikalische Ausbildung zu geniessen. Im Porträt sagt Marc Dahinden, "das oberste Ziel ist, anderen Menschen mit Musik Freude zu bereiten".

Text David Buntschu Foto zVg

 

Mehr dazu in der gedruckten Ausgabe
vom Donnerstag, 11. Dezember 2008.
  

Buttisholz: Musikalische Reise durch Europa

Am diesjährigen Jahreskonzert nahm die Feldmusik Buttisholz das Publikum auf eine musika­-
lische Reise quer durch Europa mit. Eine abwechslungsreiche Reise, bei der Daniel Bättig den Taktstock schwang und Franz Zemp als Reiseleiter für die richtigen Reiseziele verantwortlich war. – Foto: Bruno Krieger (links) Monika Krieger und Armin Wüest, die mit ihren kleinen Instrumenten immer wieder mit Solovorträgen ihr grosses Können bewiesen.

Text und Foto Willi Rölli

 

Mehr dazu in der gedruckten Ausgabe
vom Donnerstag, 11. Dezember 2008.
  

Ruswil: Gute Ländler machen gute Stimmung

Rund 2000 Besucher strömten am vergangenen Freitag- und Sams­tagabend an die Ländlerweihnacht nach Ruswil. Für super Stimmung in der Mehrzweckhalle sorgten 13 Formationen. - Foto: Die «Äntlebuecher Buuremeitschi» vertreten an der Ländlerweihnacht in Ruswil die junge Generation: (von links) Monika Schöpfer, Irene Schöpfer, Andrea Bachmann und Doris Holdener.

Text und Foto Erwin Ottiger

 

Mehr dazu in der gedruckten Ausgabe
vom Donnerstag, 11. Dezember 2008.
  

Woche 49 vom Donnerstag, 4. Dezember 2008

Ruswil: Schulkreisänderung kontrovers diskutiert

In Ruswil sinken die Steuern 2009 um eine Zwanzigsteleinheit auf neu 2.20 Einheiten. Als Folge sinkender Schülerzahlen im Einzugsgebiet der Aussenschule Ziswil soll der Schulkreis um-
organisiert werden. Nicht zur Freude der betroffenen Eltern. An der Gemeindeversammlung wurde die Thematik kontrovers diskutiert. Die Schulgeldkosten werden zwischen dem Ruswiler und dem Neuenkircher Gemeinderat an einer Sitzung demnächst diskutiert. – Foto: Offiziell wurde Franz Brun an der Gemeindeversammlung durch Gemeinderätin Marie-Anne Grüter offiziell verabschiedet.

Text und Foto Erwin Ottiger

 

Mehr dazu in der gedruckten Ausgabe
vom Donnerstag, 4. Dezember 2008.

Wolhusen: 123 Mitarbeitende verlieren ihre Stelle

Die Herstellerin von Geschenkverpackungen Stewo AG in Wolhusen musste den Betrieb am 1. Dezember einstellen. Die Mitarbeitenden, 123 an der Zahl, wurden nach der Schreckensnachricht für diesen Tag nach Hause geschickt. Der Grund für die Schliessung: Die Bank kündigte sämtliche
Darlehen und sperrte die Konten. – Foto: Ernste Gesichter an der Medienkonferenz: Verwaltungsratspräsident Alexander Pfeifer (links) und Geschäftsführer Balthasar Wicki.

Text und Foto Monika Burger-Schwarzentruber

 

Mehr dazu in der gedruckten Ausgabe
vom Donnerstag, 4. Dezember 2008.

Grosswangen: «Abschied ist von Emotionen geprägt»

Seit acht Jahren leitet der Grosswanger Othmar Wüest die FDP-Geschäftsstelle in Luzern. Auf Ende 2008 tritt er zurück und wird neu in einem 50-Prozent-Pensum persönlicher Mitarbeiter von Regierungsrat Marcel Schwerzmann. Die restlichen 50 Prozent steigt er bei der Firma Trisa mit Sitz in Triengen als Leiter Medien und Kommunikation ein. Im Gespräch äussert sich Othmar Wüest über die letzten acht Jahre seines Wirkens bei der FDP. Im Interview äussert er sich über die Zeit als Geschäftsstellenleiter. – Foto: Der abtretende Geschäftsführer der FDP Kanton Luzern wird wieder vermehrt Zeit für die Familie haben: (von links) Yvonne, Jeanine, Othmar und Yves-Alain Wüest.

Interview Erwin Ottiger

 

Mehr dazu in der gedruckten Ausgabe
vom Donnerstag, 4. Dezember 2008.

Der grosse Kinderfreund St. Nikolaus hielt seinen feierlichen Einzug

In einem würdevoll gepflegten Brauch folgend, hielt St. Nikolaus mit seinem grossen Gefolge am letzten Wochenende seinen Einzug in den Dörfern des Rottals. Als grosser Kinderfreund begegnete er besonders den Kleinkindern einfühlsam und mit herzlichen Worten. – Foto: In Buttisholz wird der Samichlaus nach dem Jubiläumseinzug von vielen Kindern und Erwachsenen umringt.

Foto Erwin Ottiger

 

Mehr dazu in der gedruckten Ausgabe
vom Donnerstag, 4. Dezember 2008.

Wolhusen: «Zweiradheini» träumt von Museum

Franz Heini, 49-jährig, ist Fahrrad- und Motorradmechaniker. Aufgewachsen ist er im Gebiet Höchweid Werthenstein. In Wolhusen führt er seit 1987 ein eigenes Geschäft. Sein Hobby, welches ihn schon sein ganzes Leben begleitet, machte ihn in der Region, aber auch über die Landesgrenzen hinaus, berühmt: er ist nämlich ein begeisterter Velosammler und Händler. - Foto: Im heutigen Stafettenporträt berichtet Franz Heini über seine Leidenschaft - dem Sammeln.

Text und Foto Michael Wyss

 

Mehr dazu in der gedruckten Ausgabe
vom Donnerstag, 4. Dezember 2008.

Hier finden Sie Bilder von Anlässen aus der Region. Aktuell: Ruswil: Rückkehr von Jungwacht und Blauring aus dem Sommerlager 2017.
 
Anzeiger vom Rottal, Grindel 37, 6017 Ruswil, 041 495 19 19, redaktion@rottaler.ch
Created by C.I.S. AG