Home | Drucken | Kontakt
Logo
Anzeiger vom Rottal
Grindel 37
6017 Ruswil
041 495 19 19
redaktion@rottaler.ch

Ruswil: Projekt Nationales Pferdesportzentrum

Der Verein Tirekt verfolgt prioritär den Standort hinteres Rüediswiler Moos in Ruswil. Vorstellenkönnten sich auch die Exekutiven von Buttisholz, Grosswangen und Ettiswil die Verwirklichung des Projektes in ihren Gemeinden abzuklären.  

Wie der Verein Tirekt in seinem Infoblatt schreibt, hat er sich im Zusammenhang mit der Ortsplanungsrevision Ruswil offiziell zur Standortfrage des Projektes «Nationales Pferdesportzentrum» geäussert. Tirekt verfolgt prioritär den Standort hinteres Rüediswiler Moos, sekundär den Standort Moosächer Ziswil.
Auf Anregung von RegioHER sei zudem eine Reihe von Gemeinden über ihre grundsätzliche Haltung zum Projekt «Nationales Pferdesportzentrum» befragt worden. Falls sich zu einem späteren Zeitpunkt der Bau auf Ruswiler Boden als unmöglich herausstellen sollte, wäre es bedauerlich, wenn der bis dahin geleistete Vorbereitungs- und Planungsaufwand als nutzlos abgeschrieben werden müsste. Vielmehr sollte in diesem Fall die Möglichkeit bestehen, eine Verwirklichung an einem andern Standort zu prüfen, schreibt Tirekt weiter. Die Umfrage bildet die Grundlage für eine allfällige Ersatzlösung.
Alle drei Gemeinden des Rottals reagierten unabhängig voneinander positiv. Falls die Initianten in Ruswil vor unüberwindlichen Schwierigkeiten stehen sollten, könnten sich die Exekutiven sowohl von Buttisholz wie von Grosswangen und Ettiswil vorstellen, die Möglichkeiten einer Verwirklichung in ihren Gemeinden abzuklären. Anfragen bei Gemeinden im Raum Willisau - Wiggertal wurden negativ beantwortet, weil entsprechende Flächenangebote fehlen.

Umfassende Abklärungen
Das bekannte Büro für Bauökonomie in Luzern stellt gegenwärtig auf der Grundlage entsprechender Studien Investitionskosten- und Flächenbedarfsberechnungen für das geplante Pferdesportzentrum an. Diese werden für jedes bauliche Element einzeln ermittelt, so dass bei der Erstellung der Bauten und Anlagen auch Etappen gebildet werden könnten. Weitere Untersuchungen laufen im Bereich des Pferdesportmarktes Schweiz. Hier kann der Verein auf eigene Mitglieder zählen, welche entsprechende Informationen zusammentragen. Weiter ist eine Auswertung von Markt- und Strukturdaten im Gang. Damit ist eine externe Stelle betraut.

Erstaunlich niedriger Investitionsaufwand
Das Vorhaben, im geplanten Pferdesportzentrum ein Öko-Hotel einzugliedern, wurde vielfach skeptisch aufgenommen. Umso erfreulicher sind die Resultate einer Studie, die durch die Junior Enterprise der Fachhochschule für Hotellerie in Lausanne EHL erarbeitet wurde. Diese zeigt, dass der Investitionsaufwand für ein Öko-Hotel im Dreistern-Bereich erstaunlich niedrig liegt. Zudem und fast noch wichtiger: Ein solches Hotel kann selbsttragend betrieben werden, selbst wenn es eine recht tiefe durchschnittliche Auslastung aufweist. Die Schlussfolgerung ist klar: Die Planung des Öko-Hotels kann und soll als Teil des Pferdesportzentrums vorangetrieben werden

Welche Kontakte wurden gepflegt?
Der Kontakt mit dem Nationalen Pferdesportzentrum in Avenches wurde intensiviert. Die eingehende Besprechung von Sachfragen verlief in einer kons­truktiven, freundschaftlichen Atmos­phäre.

«Rossmärt» in Ruswil
Der Verein Tirekt wird am Rossmärt vom 14. März mit einem Informationsstand vertreten sein und allen Interessierten über den Stand der Planung offen Auskunft geben.    PD / AVR
Hier finden Sie Bilder von Anlässen aus der Region. Aktuell: Ruswil: Rückkehr von Jungwacht und Blauring aus dem Sommerlager 2017.
 
Anzeiger vom Rottal, Grindel 37, 6017 Ruswil, 041 495 19 19, redaktion@rottaler.ch
Created by C.I.S. AG